Vor dem Start und technische Voraussetzungen

Vor dem Start:




Unser Dozent ruft Sie vor Webinarbeginn an, und gibt Ihnen die Log-In-Daten des Webinars durch. Sie sitzen dabei natürlich schon vor ihrem PC oder Mac. Doch vorher erhalten Sie von uns den Zugang zum Easy College Webinar mit einer ausführenden Datei. Per Mail senden wir Ihnen diese Easy Applikation zu. Natürlich können Sie auch über Ihr Webbrowser-Fenster teilnehmen, wenn Ihnen das lieber ist.


Technische Vorausetzungen:





Außer Ihrem Computer, einer Webcam und einer Streaming-tauglichen Webverbindung benötigen Sie ein Headset für die Kommunikation. 


Vorsicht:

Bitte verwenden Sie keine Computerboxen in Kombination mit einem Mikrofon! Diese würden grundsätzlich Nebengeräusche (Feedbacks) verursachen und Sie würden das Echo Ihrer eigenen Stimme hören. Mit einem Headset treten diese Probleme nicht auf.


Unser Tip:

Wenn möglich, verwenden Sie einen zweiten Bildschirm. Mit einem zweiten Screen haben Sie die Möglichkeit, sämtliche Inhalte des Webinars und Ihre eigenen besser zu ordnen.


Jetzt kann´s losgehen!





Webinardauer:

Unsere Webinar beginnen um 9 Uhr morgens am gebuchten Tag und enden um 16 Uhr.
Natürlich sind kurze Pausen und eine einstündige Pause mittags eingeplant. Falls Sie eine abweichende Startzeit wünschen, rufen Sie uns einfach an oder schreiben uns eine Email!

Was passiert im Webinar?


Ein Webinar funktioniert fast wie ein normales Seminar. Sie sehen und hören den Dozenten und stellen Fragen zu Handlungsabfolgen. Sie sehen, was der Dozent macht und können so alle Schritte in Ihrem eigenen Programm mitmachen. In unserer Easy College Menüoberfläche haben Sie sogar die Möglichkeit, sich via Chat mit anderen Teilnehmern zu verständigen. Über einen öffentlichen Ordner tauschen Sie Dokumente mit dem Dozenten aus (falls nötig) und erhalten so sein Skript oder übergeben Ihre Datei dem Dozenten zur Analyse.


Der Dozent kann Sie sogar als „Fernbediener“ auf seiner eigenen Menüoberfläche zulassen. Zeigen Sie Ihm so, dass Sie alle Handlungswege nachvollziehen können. Oder der Dozent führt Sie verbal durch Ihr Programm, Schritt für Schritt.